Das Projekt

Das Projekt

Den in seiner Art einmaligen Workshop Cenacolo del Monte Verità, mit dem der ursprüngliche Geist des Monte Verità wiederaufleben soll, gibt es bereits seit der ersten Ausgabe der Eventi letterari. Teilnehmer sind junge Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus den unterschiedlichen Schweizer Sprachregionen; die Koordination obliegt einer erfahrenen SchriftstellerIn. In einer Epoche, die auf materielle Produktion, Erfolg, den Markt und Äusserlichkeiten setzt und dem Denken und der inneren Sammlung immer weniger Zeit einräumt, soll so für Kunstschaffende erneut ein Raum mit dem für den Monte Verità charakteristischen Klima der Begegnung und des gegenseitigen Zuhörens entstehen.
Dieses Jahr wird den jungen Autorinnen und Autoren zum zweiten Mal der Schweizer Dichter, Übersetzer und Essayist Fabio Pusterla als Mentor zur Seite stehen. In den Vorjahren hatten diese Rolle nacheinander Vanni Bianconi, Anna Ruchat, Paolo Di Stefano, Michela Murgia, Alessandro Leogrande und Prisca Agustoni inne.

Seit der letzten Ausgabe arbeitet das Cenacolo mit der Universität der italienischen Schweiz (USI) zusammen.